Chinesische Medizinphilosophie


puls_diagnose_bunt
Pulsdiagnose

Aus der chinesischen Medizinphilosophie, dem Taoismus, geht die Einteilung des Universums in das sich ergänzende Gegensatzpaar Yin und Yang hervor. Diese zwei Urkräfte bedingen einander und bilden gemeinsam die Lebensenergie Qi , die alle Lebewesen, auch den menschlichen Körper, durchströmt. In der chinesischen Medizin ist eine Trennung von Körper, Geist und Seele unbekannt, der Mensch wird stets als Einheit gesehen und behandelt.Der Schlüssel zur erfolgreichen Behandlung ist auch in der chinesischen Medizin die Diagnose. Mit Hilfe der Diagnosemethoden

  • Befragung des Patienten
  • Körperhaltung und Hautfarbe
  • Aussehen und Belag der Zunge
  • Pulstastung

lassen sich gesundheitliche Störungen frühzeitig erkennen.Chinesische Ärzte wurden früher nur von ihren gesunden Patienten finanziert. Bei Krankheit wurde die Bezahlung eingestellt und erst nach Gesundung wieder aufgenommen. So verdienten Ärzte nicht an den Krankheiten, sondern an ihrem Können.

  • Akupunktur
  • Gua Sha
  • Moxa
  • Schröpfen
  • Tuina und chinesische Chiropraktik
  • QiGong

Bitte beachten Sie diesen rechtlichen Hinweis, der für meine gesamte Homepage gilt: Die Naturheilkunde ist eine Erfahrungsmedizin, die wissenschaftlich nicht belegt ist.